Die Schwefelholzgeschichte

Wunderschöne und einfühlsame Inszenierung des Klassiker. Frei nach dem Märchen von
Hans Christian Andersen “Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern”

für Leute ab 5 Jahre / Spieldauer ca. 60 min
Text: Uwe Kurt Müller
Musik: Micha Ritter
Ballettchoreographie: Team Tanzzwiet
Bühnenbild: Gerlind Graßmann

Kurzbeschreibung:

Es ist entsetzlich kalt, es schneit und der Abend dunkelt bereits. In dieser Kälte und in dieser Finsternis geht auf der Straße ein kleines armes Mädchen. Sie hat den ganzen Tag versucht, Schwefelhölzer zu verkaufen, aber niemand hat ihr weder etwas abgekauft noch ein Almosen gereicht. Als sie sich nun völlig verzagt und vor Kälte zitternd an einer Häuserwand niederkauert, ermutigen sie eine alte Laterne und die Maus Pipelino, ein Hölzchen anzuzünden. Kaum brennt ein Schwefelholz, erlebt sie schöne und aufregende Geschichten. Dieses Theaterstück ist zu den Berliner Märchentagen uraufgeführt worden. Umrahmt wird diese wunderschöne Inszenierung von Tänzen des Kinderballetts der “TanzZwiEt” aus Berlin. Das Märchen endet wie vom Verfasser niedergeschrieben, aber nimmt bei “Nobel-Popel” doch noch eine überraschende Wendung…

Szene: Mäusetanz